Wirtschaftlichkeit

Die Wirtschaftlichkeit eines Bauprojektes kann genauso wenig zum Zeitpunkt des Bauabschlusses beurteilt werden, wie der Erfolg einer Berufskarriere zum Zeitpunkt des Universitätsabschlusses bewertet werden kann.

Vielmehr ergibt sich die Wirtschaftlichkeit eines Bauprojektes aus einer Langzeitbetrachtung von ca. 20 Jahren. Diese Gesamt- oder Vollkosten werden beeinflusst von den einmaligen Investitionskosten sowie insbesondere von den Aufwendungen für Unterhalt, Reparatur, Ersatz und Betrieb, wobei zwischen allen Kostenpositionen ein kausaler Zusammenhang besteht. Diesen Kosten stehen die Erträge aus der Nutzung der Immobilie gegenüber.

Wirtschaftlichkeit
 
Soll-Haben - Differenzen

Soll-Haben-Differenzen ergeben sich aus Vorschriften, Betriebsanforderungen und Wünschenswertem im Soll und den Analysen von am Markt erhältlichen Materialien, Dienstleistungen und Schutzmöglichkeiten im Haben. Bei Bauprojekten mit stark erhöhten Anforderungen an die Materialien und deren Oberflächen können erhebliche Differenzen entstehen, welche einen direkten Einfluss auf die Realisierbarkeit, den künftigen Alltagsbetrieb und die Wirtschaftlichkeit ausüben.

Zeitachse

Der Einbezug der Zeitachse über einen längeren Zeitraum addiert die Kosten für Unterhalt, Reparatur, Ersatz und Betrieb zu den Investitionskosten und ermöglicht angeleitet durch SIA 480 eine Berechnung der Lebenszykluskosten. Auf der Zeitachse, also im Alltagsbetrieb, ist Vielerlei nicht mehr abwendbar was in der Investitionsphase durch Korrekturen zu verhindern wäre. Nach unseren langjährigen Erfahrungen ist der Einbezug der Zeitachse in die Planung und Realisierung von Bauprojekten der Schlüssel zum Erfolg.

 
Unterhalt, Reparatur, Ersatz

In Bauprojekten mit stark erhöhten Anforderungen an Materialien und deren Oberflächen werden die zukünftigen Kosten für Unterhalt, Reparatur und Ersatz oft stiefmütterlich betrachtet. Dieser Umstand ist jeweils dem starken Druck auf das Investitionsbudget geschuldet. Dies kann schnell zu unterhaltsintensiven Situationen führen. In der gesamten Immobilienbranche werden jedoch unterhaltsarme Projekte angestrebt. Eine zielgerichtete Analyse empfehlen wir nachdrücklich.

Wirtschaftlicher Gesamtnutzen

Die Anwendung unserer Oberflächentechnik kann in vorgängig evaluierten Bereichen die Soll-Haben-Lücken eliminieren, die Lebenszyklen definieren und gleichzeitig einen unterhaltsarmen, prozesssicheren Betrieb gewährleisten. Als wirtschaftlicher Gesamtnutzen reduzieren sich die Lebenszykluskosten substanziell. Diese Vorteile lassen sich von der Erstellung bis zum Rückbau jederzeit aufrechterhalten. Für eine Konzeptbesprechung stehen wir jederzeit zur Verfügung.

 
Durrer Systems GmbH


Durrer Systems Oberflächentechnik GmbH
Untere Wiltisgasse 26
8700 Küsnacht ZH


Fragen Sie sich, wie Durrer Systems
Ihre Oberfläche optimieren kann?
Gerne sind wir unter +41 44 911 07 15 für Sie da.

 
 
© 2016 Durrer Systems Oberflächentechnik GmbH · Impressum · Druckansicht · Werbeagentur